Zweimal jährlich finden über ein Wochenende Jugendcamps statt, die von Verbandsbühnen ausgerichtet werden.

Jugendliche aus den verschiedenen Vereinen treffen sich bei solchen Camps, besuchen Workshops und verbringen die Zeit zusammen. Selbstverständlich steht das Workshopangebot im Vordergrund, ebenso wichtig aber ist die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre zu treffen, Kontakte zu knüpfen und sich mal wieder mit alten Bekannten zu unterhalten. Fast ganz nebenbei entstehen so Vernetzungen der Bühnen untereinander, die das Jahr über schon zu mancher Problemlösung beigetragen haben. So ist es auch ganz selbstverständlich geworden, dass man sich bei Aufführungen gegenseitig besucht, Erfahrungen austauscht und schlicht eine große Bühnengemeinschaft bildet.
Der Höhepunkt der Veranstaltung ist die Vergabe des Camp-Awards an die Bühnenmitglieder, die die beste Performance zum Camp liefern.

Award 2016 Hamm Heessen

 

Die angebotenen Workshops decken ein breites Spektrum an bühnenrelevanten Lehrstoffen ab. Kurse für Maskenbildner(innen) werden ebenso angeboten, wie Improvisation auf der Bühne, Sprache und - wenn die nicht mehr hilft - sogar Bühnenkampf mit Schwertern und Degen, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.Jedenfalls haben die Teilnehmer jede Menge Spaß bei den Übungen und auch danach beim gemütlichen Zusammensitzen.

Die Jugendcamps 2017 fanden bei den Freilichtbühnen Greven-Reckenfeld und Donauwörth statt. Die Camps 2018 sind bereits geplant:

 

103a